Plötzlich Fee #3 – Herbstnacht

Titel: Plötzlich Fee #3 – Herbstnacht | Autor*in: Julie Kagawa | Genre: Jugendfantasy|
Verlag: Heyne fliegt | Erscheinungsdatum: 23.1.2012 | Seitenzahl: 512 Seiten | Preis: 16,99 Euro

Am Vorabend ihres siebzehnten Geburtstags findet sich Meghan als Wanderin zwischen den Welten wieder: Sie und Ash, der Winterprinz, wurden wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt. Nun sind sie auf der Flucht. Denn die Eisernen Feen, denen Meghan im letzten großen Kampf empfindlichen Schaden zufügte, sinnen auf Rache und machen auch vor der Welt der Sterblichen nicht halt. Für Meghan gibt es keinen sicheren Ort mehr.

Doch diesmal ist sie nicht allein: Ash weicht nicht von ihrer Seite, seine Liebe zu ihr ist ihm längst wichtiger als das Wohlwollen seiner Mutter Mab. Als sich die Eisernen Feen zu einem neuen Angriff rüsten, kehren Meghan und Ash nach Nimmernie zurück, um zu kämpfen. Denn es steht alles auf dem Spiel: die Zukunft Nimmernies und ihre eigene …

Feen sind schön, mächtig und voller List.

„Es muss wirklich äußerst schlimm stehen. Anscheinend bist du die letzte Hoffnung auf eine Rettung des gesamten Nimmernie.“
„Danke, Grim. Gut, dass du mich noch mal daran erinnert hast.“

Schon die anderen zwei Bände der Reihe haben mir einfach sehr viel Spaß gemacht. Dennoch war ich ab ca. der Hälfte etwas skeptisch, ob sich nicht die Geschichte aus Band zwei nun wiederholen wird. Alle Anzeichen waren da und doch wusste die Autorin zu überraschen. Denn es dreht sich, läuft in ganz andere Bahnen und gibt der Liebesgeschichte einen interessanten Schubs. So muss sich Ash mit einer gewissen, besitzergreifenden Feenart herumplagen, während Meghan Angst hat ihren besten Freund Puck zu verlieren. Das sich Ash und Puck dabei wie Hund und Katze verstehen, ist natürlich alles andere als Hilfreich.

Kind zweier Welten.

Meghan entwickelt sich zudem weiter und will sich nicht immer beschützen lassen. Eine Tatsache mit dem unser Winterprinz anfangs erst einmal richtig klarkommen muss. Gleichzeitig wird die Verbindung zu ihr und Machima jedoch weiter ausgebaut und man erkennt, dass Meghan wirklich in zwei Welten zu Hause ist. Und dass sie sich vor rachsüchtigen Feenherrschern nicht verstecken muss. Diese Wandlung vom eher sehr ängstlichen Mädchen, zu einer starken Figur, die ihr eigenes Leid akzeptiert, für das Glück unzähliger, fand ich großartig.

Eine nicht todgelaufene Liebesgeschichte.

Richtig toll fand ich die Art und Weise, wie die Liebesgeschichte zwischen Ash und Meghan aufgebaut wird. Wir haben missverständliche, welche einfach aus ihren beiden völlig verschiedenen Wesen entstehen. Aber diese kleinen Streitereien werden nie fies oder dergleichen. Sie fühlen sich verletzt, sind aber immer bereit, nach einem Moment der Ruhe, miteinander zu reden. Es gibt kein künstliches Drama, keine auf Teufel komme raus ausgelegte Dreiecksbeziehung. Selbst, wenn Puck Meghan eigentlich gerne für sich hätte. Aber er akzeptiert seine Position als Freund schließlich, um Meghan nicht zu verlieren.
Das Ende von Band 3 ist dabei schon sehr gemein und emotional. Es flüstert uns das Versprechen zu, dass auch Band 4 uns so leicht nicht loslassen wird. Seid ihr dafür bereit?

Auch Band 3 hat mich mit liebgewonnene Figuren, frechen Sprüchen, Humor und Spannung abholen können. Die Tatsache alleine, dass die Liebesgeschichte nicht künstlich dramatisiert wurde, hat mir wirklich gut gefallen. Freuen wir uns zusammen auf den nächsten Band. Zudem bin ich gespannt, ob der nächste Teil mehr aus Ash´s Sicht erzählt wird. Ich fand, im letzten Kapitel schwang so etwas mit.

Kaufen

Auch besprochen bei: Nightingal´s Blog, paperblog

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zurück nach oben
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
()
x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner