Montana Arts College #1 Chasing Dreams

Titel: Montana Arts College #1 Chasing Dreams | Autor*in: Julia K. Stein | Genre: New Adult|
Verlag: Piper | Erscheinungsdatum: 29.7.2021 | Seitenzahl: 416 Seiten | Preis: 20,00 Euro

Schon früh musste die Tänzerin Yuna lernen, mit ihrer Andersartigkeit umzugehen. Sie ist athletischer als andere Mädchen, weniger zierlich, und fühlt sich mehreren Kulturen zugehörig. Nur beim Tanzen ist sie vollkommen frei. Am Montana Arts College für künstlerisch Begabte verfolgt Yuna deshalb ihren Traum vom klassischen Ballett – ihre modernen Choreografien behält sie vorerst für sich. Im Campuscafé lernt sie den verschlossenen Barista Miles kennen, der sofort von Yunas Ausstrahlung, ihren kontrollierten, eleganten Bewegungen fasziniert ist. Beide sind auf ihre Weise Außenseiter, denn Miles hat jahrelang unter dem Pflegesystem gelitten, seine Gefühle in Bildern verarbeitet. Miteinander können sie endlich sie selbst sein. Wäre da nicht Milesʼ Vergangenheit, die sie einzuholen droht.

Andeutungen, noch mehr Andeutungen und ein bisschen zu viel Drama.

„Für dich. Boxen ist nicht schwer. Für mich wäre es genau andersherum, ich bin total ungelenkig und würde eine katastrophale Figur beim Yoga abgeben.“

Schon nach wenigen Kapitel wusste ich zwei Dinge sehr genau. 1. ich mochte Miles und 2. die Handlung wird mich nicht wirklich überraschen. Die Eckpunkte werden einfach so gezielt gesetzt, dass man mit etwas nachdenken schnell auf das Ergebnis kommt und als irgendwann dann die Auflösung kam, konnte ich nur Nicken. Überrascht wurde ich leider nicht in diesem Buch.

Es ist kompliziert.

Dieser Satz kommt nicht nur ziemlich, ziemlich! oft in diesem Buch vor. Nein!, er beschreibt auch ganz gut meinen Standpunkt zu diesem Werk. Einerseits mochte ich Miles und viele der Nebenfiguren recht gerne. Auf der anderen Seite habe ich lange gebraucht, um mit Yuna warmzuwerden. Ihre Art überall nur Missgunst hineinzuinterpretieren war gelinde gesagt anstrengend. Dazu nehme man noch eine leider ziemlich vorhersehbare Handlung und eine „Antagonistin“ welche in Sachen Tanz ein wenig ihre Rivalin sein sollte, nur dass dieser Part, je weiter wir kamen, irgendwann einfach vergessen wurde.

Partys, Alkohol … und wehe wenn nicht!

Eine Sache dir mir recht früh ziemlich sauer aufgestoßen ist, war die Tatsache, dass Yunas ganzes Umfeld es mega schräg und merkwürdig fand, dass sie nicht auf Partys gehen wollte. Selbst ihre Tanzlehrerin hat durchblicken lassen, dass es blöd ist und sie ja auch ans Team denken muss. Zusammenhalt und so. Sorry, aber was soll das bitte vermitteln? Ich war auch nie der Partygänger. Im Gegenteil, ich habe es gehasst und mich lieber mit einem Buch verzogen oder einen Film geschaut. Aber hier wird es fast als guter Ton hingestellt! Sogar als schräg und einzelgängerisch, wenn man es nicht mag. Klasse, wirklich!

Drama, Baby, Drama!

Zum Ende hin, man denkt eigentlich alles zwischen den beiden ist geklärt und wir können uns nun etwas auf Yuna und ihren Tanzweg konzentrieren, würgt die Autorin noch ein Komplet nutzloses Drama mit rein. Wirklich, es hätte weder die Handlung noch die Situation für mich erfordert. Es wäre absolut okay gewesen, wenn das Buch 50 Seiten weniger gehabt hätte und hätte dadurch von mir sogar noch ein Pluspunkt bekommen. Stattdessen baut sie Miles Vergangenheit – wenn man es mal so nennen mag – mit dem Vorschlaghammer ein, ließ mich mehrfach den Kopf schütteln und wirft sie dann wieder in den Wind. Es war sinnlos! Weder hat Miles dadurch charakterlich etwas bekommen, noch die Story aufgewertet.

In Sachen Nebenfiguren macht dieses Buch schon ziemlich viel richtig, verliert jedoch schnell bei der Handlung den Schwung. Die Vorhersehbarkeit nimmt einfach den Spaß weg und wenn man ab Kapitel 10 schon weiß, wie das Ende aussieht, dann kommt da auch nicht mehr viel. Dazu das unnütze, ziemlich künstliche Drama gegen Ende des Buches und die vergessene Rivalin.
Alles in allem muss ich wohl das „Motto“ des Buches aufgreifen. Es ist kompliziert. Wer die ganze Geschichte anfangs nicht gleich durchschaut, mag hier seine Freude mit finden, bei mir war das leider nicht der Fall.

Kaufen

Auch besprochen bei: foxybooks, Viola´s Bücher

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zurück nach oben
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
()
x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner