Das Lied der Krähen

Titel: Das Lied der Krähen | Autor*in: Leigh Bardugo |
Genre: Fantasy |Verlag: ‎ Knaur | Erscheinungsdatum: 2.10.2017 |
Seitenzahl: 592 Seiten | Preis: 16,99 Euro Broschur

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …

Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …

Das erste Buch, bei dem diese Menge an Rückblenden einfach funktioniert.

„Keine Klageweiber.“
„Keine Beerdigungen.“

Dieses Buch ist für all jene, die eine Abneigung gegenüber wechselnden Perspektiven haben vermutlich die reine Hölle. Alle anderen werden hier eine großartige, komplexe und tiefgehende Story mit überraschenden Charakteren finden. Und dabei reden wir hier nicht von großen Helden und stolzen Rittern. Nein. Zwischen diesen Seiten haben die Rechtschaffenen wenig verloren, als wirf deine Moral über Board und tauch tief in die Schatten der Stadt ein. Verbringt eure Zeit mit Lügnern, Dieben, Mördern und dem wohl klügsten Kopf in der Stadt..

Großartige Figuren

Es gibt sie. Die großartigen Figuren, an deren Lippen man hängt. Bei denen man jede noch so kleine Information verschlingt und sie in unserem Kopf lebendig ist. Atmet. Dieses Buch ist voll davon. Egal ob Inej, Jesper, Kaz oder einer der anderen. Sie alle sind großartig gebaut und voller Lügen, Schwächen und Stärken. Nur langsam blickt man durch die vielen Rückblenden hinter ihre Masken und ist komplett gefangen. Fragen werden beantwortet und gestellt. Geheimnisse gelüftet oder durch Andeutungen der Leser in die Verzweiflung getrieben. Und genau das alles haucht diesem Buch so viel Leben ein.
Mein Liebling ist übrigens Meisterdieb Kaz. Seine Art immer ein Ass im Ärmel zu haben ist unglaublich cool. Er hortet Geheimnisse wie Drachen ihre Schätze und weiß sein Wissen stets bestmöglich zu nutzen.

Immer für eine Überraschung gut.

Wenn dieses Buch eines kann, dann ist es Überraschen. Ich weiß gar nicht, wie oft ich dachte, –Nun ist alles vorbei!– , doch immer wieder spielte eine Figur einen Trumpf aus und bewies das Gegenteil. Die Dynamik in der Gruppe ist dabei wirklich großartig und man merkt bald, dass es eine sehr vorsichtige Freundschaft und doch ein wahnsinniges Vertrauen auf allen Seiten ist. Dabei hat jeder von ihnen sein Päckchen zu tragen und muss erst noch lernen, dass er sich auch auf andere verlassen kann.

Das Lied der Krähen ist alleine von seinen Figuren anders. Diebe, Mörder und andere Langfinger geben sich hier die Hand und geben einen dunklen Ton vor, der aber immer wieder durch unerwarteten Humor aufgelockert wird. Ich hatte unglaublich viel Spaß auf dieser Reise und kann euch so viel schon mal verraten, bei dem Ende von Band 1 will man schon vor Wut in die Tischkante beißen. Gut das Band 2 schon draußen ist!

Kaufen

Auch besprochen bei: Der Duft von Büchern und Kaffee

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zurück nach oben
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
()
x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner