Mercy Thompson #2 Bann des Blutes

Titel:Bann des Blutes
englischer Titel: Blood Bound
Reihe: Ja – Band 2 der – Mercy Thompson – Buchreihe Sprache: Deutsch Autor:Patricia Briggs Verlag: Heyne -Verlag Genre: Fantasy, Romance ISBN: 978-3-453-52400-2 Preis: 9,99 $ (D) Taschenbuch Seiten: 416 empfohlenes Alter: ab 16 Jahren Erschienen: 2. Juni 2008 Leseprobe  

Schon unter Menschen ist es schwer, anders zu sein. Unter Werwölfen ist es für gewöhnlich tödlich.

Mercy Thompson ist stolze Besitzerin einer kleinen Autowerkstatt. Und sie ist eine Walkerin – das heißt, sie kann sich in einen Kojoten verwandeln. Manchmal wäre Mercy gerne eine ganz normale junge Frau, mit normalen Freunden. Doch ihre Welt ist dunkel und gefährlich – wie sehr, erfährt Mercy, als ihr attraktiver Nachbar, ein Vampir, ihre Hilfe benötigt und sie in tödliche Gefahr bringt …

Blood Bound: Mercy Thompson: Book 2 (English Edition) eBook ...
Blood Bound (Mercy Thompson, Book 2) (English Edition) eBook ...

Auch Band 2 hat schon einige Jahre auf dem Buckel und hat dennoch einfach etwas. Vielleicht bin ich auch etwas angefixt von der Geschichte, das gebe ich gerne zu. ♥ Das linke, englische Cover mag ich dabei noch ein kleines bisschen mehr Würde sich auch auf unserem Markt gut machen. Das einzige, was mich gewundert hat, ist das ich keine neuere Covervariante zu diesem Teil gefunden habe. Band 1 hatte ja eins bekommen.



Erster Satz – Wie die meisten Leute, die ein eigenes Geschäft haben, beginne ich schon sehr früh am Morgen mit der Arbeit und bleibe oft sehr lange auf.

Mercy hat ihr letztes Abenteuer mit den abtrünnigen Werwölfen gut überstanden und versucht , nach ein paar prickelnden Dates mit dem hiesigen Werwolf Alpha Adam, selbigen aus dem Weg zu gehen. Zu tief geht der Wolf ihr unter die Haut. Da kommt ihm die bitte ihres Vampirfreundes Stefan doch gerade recht. Sie soll als neutrale Beobachterin fungieren um einen neuen Vampir zu Tadeln, doch dann geht alles schrecklich schief und Mercy findet sich plötzlich in einem Kampf wieder, der viel zu groß für so einen kleinen Kojoten ist.

Oh ich liebe den Stil der Autorin. Sie beschreibt, ohne auszuufern, hat einen tollen Humor und ein Händchen für Spannung und kleine Überraschungen. Aber vor allem liebe ich sie, weil sie die Liebesgeschichte nicht mit einem Vorschlaghammer einbringt. Stattdessen haben wir hier wirklich eine Entwicklung der Beziehungen. Das ist toll. Nicht nur, weil man die Figuren so viel besser ausbauen kann, es ist auch einfach glaubwürdiger.
Dazu steigen wir hier tiefer in die Kultur der Vampire ein und merken bald, was Mercy damit meint, das es keine wirklich netten Vampire gibt. Sie sind Raubtiere! Und Raubtiere töten bei der Jagd.
Das Ende des Buches, um genau zu sein der letzte Satz, hat dann wieder viele Fragen aufgeworfen und mich total fürs nächste Band angefixt.

Unsere geliebte Mechanikerin Mercy aus dem ersten Teil werden wir natürlich auch hier weiter begleiten und mir hat der Übergang vom Ende des Ersten, zu diesem Teil hier sehr gefallen. Man hat ja schon in Band 1 gemerkt das sie Adam doch ganz gerne mag, nun hat sie aber auch Angst vor ihren Gefühlen, denn sie kennt auch die Marotten der Werwölfe. So wurde die Liebe gut eingebaut, ohne Mercys oder Adams Charakter übers Knie zu brechen. Super!
Auch erfährt Mercy wieder etwas mehr, bezüglich ihrer Existenz als Walker. Ich bin gespannt, ob sie mal andere ihrer Art trifft und was das vielleicht auch für Adam und sie bedeuten würde.
Der Vampir Stefan rückt auch näher in den Vordergrund und ich mag ihn einfach. Und das, obwohl er wirklich alles andere als ein Kuschelvamp ist. ^^ Aber im Vergleich zu den anderen . . . na ja vielleicht doch Kuschelvamp. mit Reißzähnen. 😉 Auch lernen wir ein paar neue Gesichter aus dem Vampirclan kennen, tasten uns langsam an ihre ganzen Regeln, Intrigen und Macken heran. Klasse!

Ich streckte die Hand aus und berührte das Armaturenbrett. Er hat das getan, weil man mir wehgetan hat, dachte ich. Er war mir ebenfalls nicht unwichtig – ich wollte nicht, das er tot war und blieb.

Auch die Nebenfiguren wie Jesse, Ben oder die anderen Werwölfe bekommen eine klarere Linie und mehr Farbe. Es ist toll ihre Macken auszuloten und auch zu erkennen, das man den ein oder anderen falsch eingeschätzt hat. Dieses nicht vernachlässigen der Nebenfiguren ist toll, den sie alle bieten viel Potenzial um die Story zu unterstützen.

Auch Band 2 war ziemlich gut und hat einfach total viel Spaß gemacht. Dieses ankratzen von Klischees nur um sie dann teilweise durch den Kakao zu ziehen fand ich toll. Vampirklischees werden verarbeitet und bald ist man sich nicht mehr so ganz sicher, welche davon von den Fangzahnträgern gar selbst in die Welt gesetzt wurden.
Aber auch die zarte Liebesgeschichte hat mir sehr gefallen. Beide Figuren bleiben sich treu und so ganz ist Sam ja auch noch nicht aus dem Rennen. Toll. Dazu Spannung, ein unerwartetes Ende und viele Fragen die noch offen sind. Man hat direkt Lust auf den nächsten Band!

Liebhaber von Werwölfen, Vampiren und anderen Schattenwesen aufgepasst! Mercy solltet ihr nicht verpassen. Und bei aktuell 11 Bänden – Band 12 kommt im Januar 2021 – habt ihr auch einiges zu tun. 😉

6 von 6 mögliche Krümeltörtchen für einen Walker mit Herz.

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zurück nach oben
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
()
x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner