Gemina – Die Illuminae Akten_02

Titel: Die Illuminae Akten_02 | Autor*in: Amie Kaufmann / Jay Kristoff |
Genre: Jugendfantasy |Verlag: ‎ dtv | Erscheinungsdatum: 21.9.2018 |
Seitenzahl: 672 Seiten | Preis: 19,95 Euro Hardcover

Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik der zweifelnde Sohn des Mafia-Clans. Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls, bis eine feindliche Kampfeinheit die Station angreift, nach und nach die Bewohner der Station dezimiert, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe – das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums liegt in ihren Händen. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls.

Und da denkt man, man weiß was einen erwartet!

„Technische Abteilung gesichert. Gegenwehr ausgeschaltet. Null Verluste. Der reinste Spaziergang.“

Wo ich bei Illuminae noch kurz stutzte, so fiel ich in Gemina sofort in diese tolle, frische Aufmachung bereit und war fest davon überzeugt mich diesmal, DIESMAL!!!, nicht von dem Autorengespann an der Nase herumführen zu lassen. Nun, ihr ahnt ja nicht, wie falsch ich damit lag. Fallen, Verräter, unerwartete Helden und eine Menge Lügen kreuzten genauso meinen Weg, wie fiese, glitschige Monsterwürmer mit einer Vorliebe für gute Gedanken. Und es war von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur großartig!

Was ist schlimmer als eine feindliche Übernahme?

Ganz einfach. Eine feindliche Übernahme mit vielen, vielen bewaffneten und top ausgebildeten Söldnern, während im Reaktorraum glitschige Monsterwürmer schlüpfen. Dabei liegt jedoch der Fokus eher auf den Aktivitäten der Söldner. Die Würmer sind, sozusagen, eher ein Zubrot das für meinen Geschmack aber gerne hätte etwas öfter auftauchen können. Ich fand, da wurde das volle Potenzial nicht ausgeschöpft. Allerdings ist das wohl auch wieder meckern auf hohem Niveau, denn zum wirklichen Luftholen kam man während des ganzen Buches nun auch wieder nicht. Die Spannung zog sich wirklich von den ersten Abschnitten an, wurden durchsetzt von bissigem Humor und Figuren die man auf den ersten Blick wohl ganz, ganz anders eingeschätzt hätte.

Namen. Namen. Namen.

Wer in Band 1 mit all den Namen schon seine Schwierigkeiten hatte, auf den wartet hier das nächste Level. Denn wir folgen nicht nur Hanna und Nik, sondern auch einem ganzen Söldnerteam, die alle zusätzlich noch unterschiedliche Namen und Rufzeichen hat. Dazu gibts diverse Wissenschaftler und einige Randfiguren. Da freut man sich fast, als das fröhliche Sterben losgeht, damit das ein wenig dezimiert wird. Wie gut dass die Autoren aber etwas Mitleid mit uns haben. Denn immer wider bekommen wieder eine Liste mit dem Söldnerteam, anhand der man gut sehen kann, wer aktuell ins Gras gebissen hat.

So herrlich unaufdringlich.

Falls das bisher noch nicht rübergekommen ist, ich liebe Nik und Hanna. Die beiden besitzen eine Menge Tiefe, sind superglaubwürdig und stahlen sich schnell in mein Herz. Ihre unerwarteten aber nie unrealistischen Talente und Schwächen haben mir wahnsinnig gut gefallen. Sie würzten die Geschichte und ich hatte nie das Gefühl, dass ihnen »mal wieder« der Zufall zu Hilfe kam. Die Dynamik, die Gespräche und das langsam fassende Vertrauen war unglaublich glaubwürdig. Und dazwischen bekam man immer wieder einen Dämpfer, weil man sich nie ganz sicher war, wer einen nun wieder anlog.
Auch die, Überraschung, Liebesgeschichte wirkte nicht aufgezwungen oder kitschig. Ein großes Daumenhoch auf dieser Seite.

Auch Band 2 ist so vollgepackt mit Überraschungen, tollen Figuren und einer Menge Leichen, dass man sich doch gleich wieder zu Hause fühlt. Und egal wie sehr man diesmal versucht den beiden Autoren nicht auf den Leim zu gehen, so wissen wir doch alle, dass diese Hoffnung nichts weiter als ein Traum ist. Wir werden verzweifeln, fassungslos Sätze noch einmal lesen, am Boden zerstört sein und doch jede einzelne Seite genießen.

Kaufen

Auch besprochen bei: Der Duft von Büchern von Kaffee

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
24 Tage zuvor

Huhu Ruby,
ahhh, ich freue mich, dass auch Band 2 wieder ein Volltreffer war. Wirst du Band 3 auch bald lesen? Ich habe ihn frisch durch und ich kann dir sagen: Das mit den Namen wird nicht besser (wobei du vermutlich jetzt den Vorteil hast, dass du noch einige Namen durch die Vorbände präsent hast …). Auch im dritten Band haben die beiden Autoren wieder gezeigt, was sie draufhaben. Es gab wieder sehr krasse überraschende Wendungen und es wurde richtig spannend. Ich bin mir sicher, dass du das Finale lieben wirst :o)

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)

Lisa von Prettytigers Bücherregal
23 Tage zuvor

Hallo liebe Ruby 🙂

Wie schön, dass dir auch der zweite Band wieder so gut gefallen hat. Bei mir wartet das Buch ehrlich gesagt noch darauf, dass ich es endlich lese, obwohl ich die Reihe mittlerweile auch komplett im Regal stehen habe. Vielleicht rereade ich den Auftakt noch einmal, bevor ich mich den Folgebänden widme. Mal sehen 😉

Liebe Grüße
Lisa von Prettytigers Bücherregal
https://prettytigerbuch.blogspot.de
https://www.instagram.com/prettytigerbuch

zurück nach oben
4
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner