Leselaune | Schwacher Moment & OMG wie geil!

„Ich hoffe wirklich das du das nicht bereuen wirst.“

Huiii was für eine Woche. Ich habe mich komplett in Keeper Lost of the Cities #1 verloren und mir am Ende eine Meinung zu Refugium gemacht. Auch Stealing Infinity wurde beendet und nun habe ich mich spontan zu einem Buddy Read mit der lieben Tanja verabredet. Und da wird „Der rote Palast“ gelesen. Ich bin sehr gespannt wie es wird und wie Tanja es findet, denn eigentlich ist sie kein so großer Krimi-Fan. Das Buch lockt sie nun aber doch. ♥ Sind wir also gespannt. Das Setting gefällt mir zumindest schon einmal richtig gut.

Den Palast zu betreten bedeutet, einen blutigen Pfad zu beschreiten. Joseon (Korea), 1758. Unehelichen Töchtern stehen in der Hauptstadt nur wenige Möglichkeiten offen, aber durch harte Arbeit und Studium hat sich die achtzehnjährige Hyeon eine Stelle als Palastschwester verdient. Alles, was sie will, ist, den Kopf unten halten, gute Arbeit leisten und vielleicht endlich die Anerkennung ihres entfremdeten Vaters gewinnen. Doch plötzlich wird Hyeon in die dunkle und gefährliche Welt der Hofpolitik gestoßen, als jemand in einer einzigen Nacht vier Frauen ermordet. Die Hauptverdächtige ist Hyeons Mentorin. Entschlossen, die Unschuld ihrer geliebten Lehrerin zu beweisen, beginnt Hyeon mit ihren eigenen geheimen Ermittlungen. Bei ihrer Suche nach der Wahrheit trifft sie auf Eojin, einen jungen Polizeiinspektor, der ebenfalls auf der Suche nach dem Mörder ist. Als die Beweise beginnen, auf den Kronprinzen als Mörder hinzuweisen, müssen Hyeon und Eojin zusammenarbeiten, um die dunkelsten Ecken des Palastes zu durchsuchen und die tödlichen Geheimnisse hinter dem Blutvergießen aufzudecken.

Diese Woche war zwar trubelig und abends habe ich mich dann in meinen Geschichten vergraben. Es war toll! Und es hatte sogar einen Mehrwert. Denn wenn ich nicht am PC war, konnte mir niemand von Baldurs Gate vorschwärmen! Ich höre es gerade überall! Es verfolgt mich sogar bis zur Arbeit, weil ein lieber Kollege und Freund bestimmt seit Wochen davon schwärmt. ^^ Und seine Vorfreude teilt. Und … okay ich bin schwach geworden. Und zwar gestern. XD Und es ist wirklich, wirklich verdammt geil! Alleine die Möglichkeiten, die Figurenentwicklung, die Texte und die Welt. Außerdem kann man tatsächlich Romanzen! XD Und es gibt so viele Möglichkeiten, das Spiel zu spielen, so viele Enden und Entscheidungen, dass ich vermutlich bis zu meiner Rente, die noch in seeeehr weiter Ferne liegt, darin versumpfen werde. lacht
Wie gut dass ich in 2 Wochen (Jetzt darf ich zählen!) Und sind wir ehrlich, wer braucht schon schlaf?
😉 Leser sind doch abgehärtet.

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
9 Monate zuvor

Hallo liebe Ruby,

deine Blogbeiträge/die Gespräche mit dir, sind sehr gefährlich für meine persönliche Entwicklung. Ich habe damals unglaublich gerne PC-Spiele gespielt und versuche mich seit Jahren in Abstinenz. Mir fehlt einfach die Zeit und ich weiß, wenn ich da anfange, dann höre ich auch nicht so schnell wieder damit auf. Baldurs Gate kenne ich in der sehrsehr alten Fassung. Bei deinen Worten bzgl. der Charaktererschaffung habe ich richtig Lust bekommen loszuspielen ;o) Ich bin sehr sehr gespannt, was du berichten wirst und wünsche dir viele richtig geniale Spielstunden <3

Und ich habe mich so gefreut, dass wir uns spontan zu der Leserunde verabredet haben. Ich freue mich auch schon riesig auf den Austausch mit dir zu dem Buch. Soviel sei gesagt: Der Anfang war für mich etwas schwierig. Aber ich glaube, das lag auch zum großen Teil an dem für mich ungewohnten Genre. Aber mittlerweile bin ich gut drin. Ich verstehe total, was du mit dem Setting meinst.

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)

zurück nach oben
2
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner