Keeper Lost of the Cities # 2 – Das Exil

Titel: Keeper Lost of the Cities #2 – Das Exil | Autor*in: Shannon Messenger
| Genre: Jugendfantasy | Verlag: arseEdition | Erscheinungsdatum: 25.10.2021 |
Seitenzahl: 592 Seiten | Preis: ab 20,00 Euro Hardcover

Seit Sophie erfahren hat, dass sie in Wahrheit ein Elf ist, hat sich ihr Leben komplett verändert. Nun lebt sie in der Elfenwelt und besucht eine Zauberschule. Dort gibt es Mitschülerinnen und Mitschüler mit übersinnlichen Fähigkeiten, magische Tierwesen und aufregende Schulfächer wie Telepathie, Metaphysik und „Das Universum“. In den Wäldern rund um die Schule entdeckt Sophie ein magisches Alicorn. Dieses geflügelte Fabelwesen ist eines der letzten seiner Art. Und nur Sophie kann seine Gedanken lesen. Dann bekommt sie vom Hohen Rat den Auftrag, das Alicorn zu zähmen. Doch dunkle Mächte sind hinter ihr und der seltenen Kreatur her. Sophie und das Alicorn sind in größter Gefahr … 

Man wird so leicht süchtig!!

„Aber Schuld ist eine heimtückische Sache. Vor allem wenn sie mit tiefer Trauer einhergeht.“

Nach all den Ereignissen aus Band 1 hat sich Sophie weitgehend wieder erholt und doch klingt die Entführung und alles, was sie durchgemacht hat, noch in ihr nach. Doch eigentlich hat sie keine Zeit dafür, denn als sie gerade mit ihrem Adoptivvater  auf der Suche nach den kleinen Yetis war, trifft ihr Geist unvermittelt auf einen anderen. Warm, unerwartet komplex und seltsam vertraut. Doch was Sophie für das Ziel ihrer Suche hält, entpuppt sich als ein Alicon, ein geflügeltes Pferd mit einem gedrehten Horn auf dem Kopf. Ein Wesen, das bisher nur ein einziges Mal entdeckt wurde. Eine Sensation!! Doch mit dem Tier ziehen auch neue Probleme ein. Zum einen ist der Rat nicht gerade begeistert davon, dass Sophie eine besondere Beziehung zu dem Tier zu haben schien, nein, auch ihr letztes Entschwinden scheint noch Nachwirkungen zu haben.

Nicht ohne!

Ich liebe das Buch, die Geschichte, das Tempo, die Figuren. Ich liebe den Witz und die Spannung und doch muss ich auch sagen, dass ich selten ein so brutales Kinderbuch in den Händen gehalten habe. Es steht die Frage im Raum, ob der Feuer-Tod von Jolie, vielleicht kein Unfall war. Es gibt gebrochene Knochen und gerade bei der Bewirkter-Stunde seelische Folter, bei der sich unsere Heldin nur noch vor Schmerz winden kann. Und letzteres tatsächlich aus reiner Grausamkeit, eines Mitgliedes des Rates. Einfach, weil er beweisen wollte, dass er es eben kann.
Dazu kommt, dass Sophie im Grunde aktiv dabei ist, als Alden den Geist eines anderen bricht und diesen im Grunde in einen sabbernden, kichernden Wahnsinnigen verwandelt. Dazu diverse Fast-Tode. Wer Band eins also schon etwas zu hart für sein Kind empfand, sollte wissen, dass Band 2 da einfach nochmal eine Schippe drauflegt.

„Alles wird gut!“

Wirklich, die Leute sollten aufhören, das zu sagen! Denn immer, wenn das jemand in diesem Teil sagt, wird es einfach noch viel schlimmer. Ich gestehe, das nimmt diesen Worten ein wenig die Glaubwürdigkeit. lacht Es ist großartig!
Auch die Dynamik zwischen den Figuren verändert sich in diesem Band ganz rapide. Keefe, mein nicht ganz so heimlicher Liebling, bekommt richtig viel Aufmerksamkeit und wir lernen ein wenig mehr über die sehr speziellen Ansichten seines Vaters und seiner Familie. Man muss den Witz und die Loyalität des Jungen einfach lieben!
Dann natürlich das Alicon, welches bald von Sophie Wörter aufschnappt und in Dauerschleife in den Kopf ihrer neuen Freundin projiziert. Und ich glaube, Stundenlang das Wort Glitzerpo zu hören, könnte etwas ablenkend sein. Und jap, der Spitzname stammt natürlich von Keefe.

Gebt ihm einen Preis!!

Zu letzt muss ich noch einen Ast für den armen Elvin brechen. Er ist Elfenarzt und steht im Grunde für Sophie ständig abrufgereit. Sophies Freunde machen sich darüber schon ein wenig lustig. Und sie treibt den armen Kerl wirklich an seine Grenzen. Immerhin galt es, das Elvin alles heilen konnte und nun scheint unsere Heldin das gründlich ausprobieren zu wollen. *lacht* Ich liebe diesen Kerl einfach und auch wenn er eigentlich nur auftaucht, wenn etwas schief geht, freue ich mich doch auf jede Szene mit ihm. ♥

Die Ereignisse aus Band 1 sind nicht einfach vergeben und vergessen und belasten unsere Heldin weiterhin. Unzählige Geheimnisse lauern noch im Dunkeln und doch muss Sophie gerade erstmal mit den letzten Antworten klarkommen. Gleichzeitig scheint ihr Verblassen doch Spuren hinterlassen haben und zu guter Letzt bringt sie den Rat gegen sich auf, weil das frisch entdeckte Alicon niemanden anderen als Sophie an sich heranlässt. Es passiert einfach so verdammt viel, das man förmlich an den Seiten klebt. Das Tempo ist unglaublich, die Figuren grnadios und ich mehr als nur ein wenig Süchtig.

Kaufen

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zurück nach oben
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner