Leselaune | anstrengede Woche & Lesefreude

[Aktion von Letterheart.]

Die Nadelstiche, die ihre Kokarde ihr versetzte, steigerten sich zu einem dauerhaften Brennen. Schon bald würde sie unter dumpfer roter Hitze glühen.

Nachdem ich „Das Strahlen des Herrn Helios“ schnell beendet und von der überraschenden Sozialkritik wirklich überrascht wurde, griff ich nach dem ersten Band der Wild Flower Dilogie. Eigentlich hat mich das Buch gar nicht sooo gelockt. Was mich getsört hat weiß ich dabei gar nicht so genau. Und nun? Nun stecke ich mitten in der Geschichte und kann einfach nicht mehr aufhören!

Umgeben von einer unheimlichen Wildnis liegt der Ort Green Creek. Dort leben die Schwestern Aster und Clementine unter dem Schutz der zwielichtigen Madame Fleur. Diese brandmarkt junge Frauen mit einem magischen Blumentattoo und verkauft sie Nacht für Nacht an Männer – willenlos gemacht durch die Droge Süßdistel. Aster ist anders als die anderen Mädchen. Sie hat sich ihren freien Willen bewahrt und muss ihre kleine Schwester um jeden Preis beschützen. Aber als diese versehentlich einen Freier umbringt, ist dies das Todesurteil für Clem. Aster kennt nur einen Ausweg: mit Clem in die Wildnis zu flüchten und zu einer Gesetzlosen zu werden. Doch es sind nicht nur die lebenden Männer, die sich an ihre Fersen geheftet haben, sondern auch die toten …

Diesmal zogen drei neue Bücher ins Regal. Zum einen habe ich mir die letzten zwei Bände von Sarah Woolf gegönnt und dann schrie mir ein Sonderangebot an, es doch Bitte, Bittttte!!! nicht zu vergessen. Tja, was soll ich auch tun, wenn man so herzzerreißend angefleht wird? Bin ja kein Unmensch. Und so zog auch der Faun mit ins Regal.

In dieser Woche hat ich fast nur Spätschicht und das rädert schon ganz schön. Irgendwie bin ich dann abends zu kaum noch etwas zu gebrauchen. Besonders jetzt, wo ich oft genug das Gefühl habe, die Klapse hätte Wandertag. Seuftz vermutlich schlägt den Leuten der plötzliche Sonnenentzug aufs Gemüt. Nerven tut es trotzdem, besonders da man ja nett bleiben muss….
Dafür war mein freier Tag toll! Ich habe mich an mein zweites Experiment gewagt und mir diesmal Band eins von »Plötzlich Fee« gegriffen, welcher bei mir doch inzwischen recht vergilbt ist. Also hieß es erstmal Design ausdenken und dann ran an die Farben. Und das Ergebnis hat mich wirklich sehr zufrieden zurückgelassen. Jetzt ist es ein echter Hingucker im Regal. ♥

Ich werde demnächst mal einen kleinen DIY-Post schreiben. Denn das Bemalen der Schnitte ist tatsächlich gar kein Hexenwerk! Und bestimmt hat jeder von uns ein paar Schätze im Regal, denen man die Jahre nun doch ansieht.

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
12 Tage zuvor

Hallo liebe Ruby,
ich bin so begeistert von deinem neuen Hobby, dem Buchschnitt anmalen. Du hast da so ein Talent für und die Bücher sehen danach nochmal doppelt so schön aus. Ich habe mir direkt nach dem Lesen deines ersten Posts zu dem Thema auch mal ein YoutubeVideo angesehen. Da bekommt man richtig Lust dazu, es auch mal auszuprobieren.

Ich würde deinen DIY-Artikel dazu unglaublich gerne lesen. :o)))))

Dass eine Woche Spätschicht ganz schön schlaucht, kann ich sehr gut verstehen. Ich befinde mich aktuell in einer Dauervertretung. Das zieht auch gerade ein wenig an meinen Kräften. Ich kann also mitfühlen ;o)

Aber jetzt ist erstmal Wochenende :o)

Ich wünsche dir ein ganz wundervolles und erholsames Wochenende.

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)

zurück nach oben
1
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner