Lostlife – Das Babel Projekt #2

Titel: Lostlife – Das Babel Projekt #2 | Autor*in: Jay Kristoff |
Genre: Jugendfantasy | Verlag: ‎ dtv | Erscheinungsdatum: 19.10.2022 |
Seitenzahl: 496 Seiten | Preis: 23,00 Euro Hardcover

Nach dem verheerenden Kampf um Babel wurde Lemon Fresh von ihren Gefährten getrennt und schlägt sich nun alleine durch die Einöde der Glaswüste. Doch mörderische Verfolger wollen sie wegen ihrer unterdrückten Fähigkeiten einfangen und für ihre Zwecke missbrauchen. Schutz findet Lemon bei einer Gruppe Außenseiter mit ebenso ungewöhnlichen Begabungen wie den ihren – und einem Anführer, der nicht nur die Geheimnisse von Lemons Vergangenheit aufdecken könnte. Dafür muss Lemon in das Wettrennen mit ihrer ehemaligen besten Freundin Eve einsteigen, um die echte Ana Monrova zu finden und das Geheimnis der Lifelikes zu entschlüsseln. Doch nichts ist, wie es scheint …

Hallelujah!!!

„Elende Scheiße“, seufzte Lemon.
„Fluch-Topf“, sagte Grimm.
„Ja, schon klar.“

Dieses Buch geht genau dort weiter, wo Band 1 aufgehört hat. Und zwar mitten in einer totalen Katastrophe. Evie hat gerade erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist und kommt alles andere als gut damit klar. Und zwar so schlecht, dass sie beschließt den Menschen, dem sie nachempfunden wurde, zu finden und zu töten. Wie gut also, das ihre neu entdeckten Lifelike Geschwister sie dabei unterstützen. Doch ist das wirklich das, was sie will?
Gleichzeitig rutschen auch Ez, Lemon und Cricket von einem Chaos ins nächste. Der kleine Bot merkt, dass man mit seinen Wünschen vorsichtig sein sollte, während Lemon plötzlich ziemlich gefragt ist. Leider nicht gerade die gute Form von Aufmerksamkeit. Und Ez steht irgendwie dazwischen.

Wer bin ich?

Diese Frage schwingt durch das ganze Buch. Und zwar nicht nur bei Evie, sondern auch Lemon muss sich das bald fragen. Dazu: Auf welcher Seite möchte ich stehen? Und zwischen den ganzen Wörtern liegen eine Menge Blut, Gedärme und Leichen, dass es für ein Jugendbuch ab 14 Jahren schon ziemlich zur Sache geht. Ein typischer Jay Kristoff eben.
Doch zwischen der rasanten Story, den vielen Wendungen und so manch schmerzhaftem Todesfall verbirgt sich auch eine Kritik an uns Menschen. Denn er zeigt uns ein absolutes Worst-Case-Szenario auf, was passiert wenn die Menschen vollkommen rücksichtlos mit den Rohstoffen, dem Planeten umgehen. Wenn sie glauben Gott spielen zu dürfen.

Pageturner

Wo wir im ersten Band kaum wechselnde Perspektiven hatten, geht es hier in die Vollen. Wir begleiten Lemon, Ez, Cricket und Evie auf ihren getrennten Wegen und bekommen so nicht nur einen tieferen Einblick in die Welt und die herrschenden Machtverhältnisse, sondern werden auch von einem OMG!-Moment in den nächsten geworfen. Überraschungen, Geheimnisse und viel Blut pflastern den Weg der Figuren. Dabei treffen sie auf alte und neue Freunde, aber auch mehr als genug Feinde. Und zwischen all den Zeilen hängt immer die Frage: Wer bin ich? Was bin ich? Und auf welcher Seite will ich stehen?

Es war so einfach, sich wieder in der Welt der Lifelike zu verlieren. Fragen, Wendungen, Fassungslosigkeit. Blut. Viel Blut! Die schnellen Kapitel haben ein Aufhören im Grunde unmöglich gemacht. Dabei zog der Grad der Brutalität spürbar an, was aber auch einfach zum Setting gepasst hat, und alleine das Ende lässt mich meine Erwartungen für das finale Band hoch ansetzen.

Kaufen

Auch besprochen bei: Buchlabyrinth

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
15 Tage zuvor

Hallo liebe Ruby,
ich muss ja sagen, dass diese Reihe aktuell auf Platz 1 einer J.Kristoffbücher steht. Und das ist wirklich ein Kampf auf sehr hohem Niveau :o) Ich liebe die Figuren, ich liebe die Story und das Setting.

Ich hoffe ja sehr, dass das Finale nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.Hast du dazu schon was gehört?

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)

Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
Reply to  Rubynia
13 Tage zuvor

Huhu Ruby,
im ersten Halbjahr rechne ich auch nicht mehr mit dem dritten Band. Ich hoffe sehr, dass wir den dritten Teil dann im zweiten in der deutschen Übersetzung kaufen können. Wirst du zuvor das englischsprachige Buch lesen?

Das stimmt. J. Kristoff schreibt schon recht brutal. Und ich bin ganz bei dir, was die Altersangabe betrifft. Aber gerade das mag ich auch an seinen Büchern. Diese Unverblümtheit. Und dass man eben nie weiß, was einen erwartet. Ich traue ihm einiges zu. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Eve hier auf der „dunklen Seite“ bleibt.

Sehr genial fand ich hier z.B. auch, dass ein Randcharakter plötzlich zum Protagonisten wird. :o)

Mal schauen, mit welchen Wendungen er uns dann im nächsten Band überraschen wird :o)

Ganz liebe Grüße
Tanja

zurück nach oben
4
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner