Keep it Short – Plastik

Die bekloppteste Liebesgeschichte, die je erzählt worden ist Der „pensionierte“ Serienmörder Edwyn ist in Virginia, eine Gummipuppe, verliebt – ein heißes Mädchen, das er online „kennengelernt“ hat. Ihre Zuneigung besänftigt die Bestie seiner abscheulichsten Triebe. Gemeinsam touren die beiden Turteltäubchen durch die Straßen Amerikas, essen Donuts und genießen ihren gesunden Appetit aufeinander. Das Leben ist schön … bis ein Milliardär aus Louisiana Virginia entführt und Edwyn dazu zwingt, im Austausch für ihre Freiheit erneut zu töten. Edwyn ist ganz durcheinander, denn seine Welt steht auf dem Kopf – und das sind außerordentlich schlechte Nachrichten für die Männer, die die Liebe seines Lebens als Geisel halten. Es werden – buchstäblich – Köpfe rollen und es wird Blut fließen …

Kennt ihr das? Ihr fangt ein Buch, egal welches, an und denkt: Was zum Teufel ist das? Ja? Nun, so ging es mir, als ich ganz ohne jegliche Erwartung nach „Plastik“ gegriffen und komplett überfahren habe. Die ganze Geschichte ist so verdammt abstrus, das es vermutlich das schrägste ist, was ich seit langer, langer Zeit gelesen habe. Und ich lese gerne echt seltsames Zeug. *lacht*
Doch die Liebesgeschichte zwischen dem ehemaligen Serienmöder, der gezwungen ist seine große Liebe, eine Gummipuppe, aus den Händen eines Kriminellen zu befreien, war wirklich mal etwas anderes. Besonders da Edwyn, unser Serienmörder, mit Virgina, der Gummipuppe spricht. Der Leser bekommt dabei immer nur Edwyns Worte mit und ergänzt im Kopf die der Puppe. Auch ein ehemaliger Polizist und seine Mom spielen eine entscheidene Rolle.

Dabei ist das hier aber keine schräge, wenngleich irgendwie niedliche Liebesgeschichte. Oh nein, denn es wird blutig und das nicht zu knapp. Denn ohne Virgina rutscht Edwyn in die ein oder andere schlechte Gewohnheit zurück. Spannend an dieser Stelle war jedoch, dass er dennoch nicht grausam ist. Nicht so, wie man es sich bei einen Serienmörder vorstellt. Man könnte sogar sagen, er besitzt einen Kodex.

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
25 Tage zuvor

Huhu Ruby,
ich dachte schon beim Lesen des Klappentextes: WTF?! Und dann dachte ich: Das klingt so skurril und so abgefahren, das könnte schon wieder Spaß machen.Vielen Dank für diese richtig coole Empfehlung. Das ist wirklich mal was ganz anderes! :o)

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)

zurück nach oben
2
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner