Leselaune | DIY-Videos & Herbstlesung

[Aktion von Letterheart.]

Mit seinem beeindruckenden Repertoire an Widerborstigkeiten war er Waisenhäusern, Prinzipalen und Pflegeeltern so weit voraus, dass alle Institutionen ihre Erziehungsbemühungen nach kurzer Zeit aufgegeben hatten.

Nevernight #3 steht wieder im Regal und es hinterlässt schon ein wenig Traurigkeit. Kennt ihr das? Ihr freut euch auf ein Buch, wollt es unbedingt lesen! Es ist der letzte Teil der Reihe … aber dann wollt ihr nicht, das es fertig ist? XD Oder bin ich nur alleine so seltsam?
Nach dem dicken Buch habe ich dann nun »Das Strahlen des Herrn Helios« gegriffen. Diese »Sorte« Buch findet man recht selten unter der erwachsenen Fantasy. Ein Tierkrimi, wo die Tiere wie Menschen Handeln und auch so gekleidet sind. Ungewöhnlich und ich bin ziemlich gespannt, was mich da erwartet.
Im Buch begleiten wir Detektiv Skarabäus Lampe durch seinen ersten Fall und finden uns im Zirkus wieder.

Der Hase Skarabäus Lampe ist ein genialer Detektiv, analytischer Kopf und ganz nebenbei auch Hobby-Entomologe. Im Mittelpunkt seines ersten Falles steht ein grausames Verbrechen in einem kleinen Wanderzirkus. Die städtische Polizei stößt mangels ordentlicher Ausstattung und fehlender Weitsicht wie üblich an ihre Grenzen, so dass Skarabäus einmal mehr helfen muss, Licht ins Dunkel zu bringen.

Der Löwe Helios, Direktor eines Wanderzirkus, wurde ermordet und die Umstände seines Todes sind so seltsam, dass Skarabäus Lampe schnell klar wird: Dahinter steckt mehr als die drohende Auflösung des Zirkus, wie die Polizei vermutet. Zwischen bunten Zelten und schummrigen Schaustellerwagen liegt vieles im Schatten und nach und nach findet der Meisterdetektiv heraus, dass jeden der »Freaks« eine ganz eigene Geschichte mit dem Direktor verband. Doch welche reicht für ein Mordmotiv? Bei seinen Ermittlungen wird der Detektiv unterstützt von seinem ehemaligen Kindermädchen Helene Pick, sowie dem kleinen Straßenkater Teddy, den Lampe wie einen Sohn liebt, was er aber nie zugeben würde. Als Teddy mitten in den Ermittlungen entführt wird, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und der nüchterne Verstand des Detektivs gerät an seine Grenzen.

Diesmal wurde ich verlockt und zwei neue Bücher durften ins Regal einziehen.

Ich habe die Tage durch Zufall ein Video auf Youtube gesehen, wo es um das bemalen von Buchschnitten geht. Ein paar klicke später war ich, natürlich!, total angefixt und wusste, dass ich es ausprobieren wollte. Also zog ich heute ein Buch aus dem Stapel, die eh aussortiert worden sind, und schnappte mit Pinsel und Farbe. Dabei bemerkte ich überrascht, dass ich fast keine Acrylfarbe mehr habe. Nanu . . . wie ist denn das passiert? 😉 Da muss ich wohl die Tage mal bei Tedi vorbeispringen. Also musste ich meinen erste Idee den Farbschnitt schwarz zu machen und damit die farbe unter dem Schutzumschlag auzugreifen begraben. Also habe ich rot genommen. Einfach weil ich da noch genug hatte.
Und dann ging es an die Pinsel.

Nach dem einfärben mit rot, habe ich es trocknen lassen, und dann versucht das Muster des Buches weiterzuführen. Nach dem Anzeichnen habe ich es mit goldener Acrylfarbe ausgemalt und wieder trocknen lassen.
Am Ende ist es wirklich viel besser geworden als ich gedacht habe. Hier und da ist die farbe ein ganz kleines bisschen ins Papier geblutet. Vermutlich habe ich da nciht fest genug zusammengedrückt. Ansonsten bin ich aber mit dem spontanen erstversuch wirklich sehr zufrieden.

Ich will auf jeden Fall testen wie weit man das auf die Spitze treiben kann. ^^ Immerhin kann man damit nicht nur geliebte Schätze pimpen, sondern auch schon angegilbte Buchschnitte ein zweites Leben schenken. ♥

Ende September freue ich mich auch auf die erste Lesung, welche ich dieses Jahr besuche. Und dann gleich eine voller Blut und echt schrägen Menschen. Echten Menschen! Denn in unsere Buchhandlung kommt Romy Hausmann mit ihrem Buch True Crime. In dem berichtet sie über 11 wahre Verbrechen. Ich bin noch nicht durch aber ich kann euch jetzt schon sagen. So ein krankes Zeug, kann sich vermutlich nicht mal ein Thriller-Autor ausdenken!

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
24 Tage zuvor

Hallo liebe Ruby,
ich habe dein DIY ja schon auf Instagram entdeckt und ich finde es megagenial. Das sieht so professionell aus! Wie hast du das Muster so gut hinbekommen? Hast du das erst mit Bleistift vorgemalt? Das Buch würde ich jetzt auf jeden Fall nicht mehr aussortieren. Das ist ja ein wahrer Schatz im Buchregal.
Hast du den Umschlag mit dem Papier beklebt oder ist das Muster beim Original drauf gewesen? Magst du verraten, was für ein Buch das ist? Das ist wirklich richtig schön geworden <3

Die Sache mit der Geschichte, von der man hofft, dass sie noch längst nicht vorbei ist, kenne ich. Dieses Gefühl liegt bei mir schon länger zurück und ich habe es eher selten. Aber ich weiß was du meinst. Ohje … Das Problem ist ja meist, dass das nächste Buch dann, egal, wie gut es ist, einfach schlechter sein muss. Ich hoffe sehr, dass du bald wieder aus der Phase rauskommst und ein Buch findest, dass dich tröstet.

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)

zurück nach oben
2
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner