Montagsfrage

Wie geht Ihr damit um, wenn eine Reihe nicht vollständig übersetzt wird – werden die übersetzten Bände dann trotzdem gelesen oder landet die Reihe gar nicht erst im Regal?

Ich glaube es gibt weniger mit dem man einen Bücherfreund mehr ärgern kann, als wenn eine Reihe vom Verlag eingestellt wird. Alleine dieser Blick ins Regal und das Wissen, das sie entweder nie komplett sein wird, oder, fast noch schlimmer, die zb. englischen Ausgaben ja ein ganz anderes Format haben! Und doch kann ich nicht anders. Denn wo ich bei manchen noch Stille Hoffnungen hege, sind sie anderswo langst begraben. „Haus der Vampire“ wird nie komplett in deutsch hier stehen und auch „Dhampier“ oder Assassinen-Reihe werden sich mit ihren englischen Verwandten anfreunden müssen. Von so mancher neuen Reihe wie „Im Dienste der Förderation“ von Tanja Huff ganz zu schweigen. Das Problem ist, dass ich Reihen eigentlich oft mit dem ersten Band starte und schlecht abschätzen kann, ob sie jemals komplett sein wird. Und auch der Gedanke, nur komplette Reihen dann zu kaufen, wenn sie fertig sind, ist nicht ganz so praktisch. Denn wenn sehr, sehr viele Leser das denken, sieht es für den Verlag eben aus, als laufe die Reihe nicht. und was denkt ihr, passiert dann wohl? Zu warten ist also auch irgendwie ein zweischneidiges Schwert.
Etwas positives hat es allerdings auch, dass ich bei manchen Büchern zu den englischen greifen muss. Ich habe mich wieder mehr damit auseinandergesetzt und bemerkt, dass ich gar nciht so mies bin. Ich lese zwar langsam, aber ich verstehe es. 😋

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Andrea
Andrea
2 Monate zuvor

Guten Morgen Ruby 🙂

Das Warten befeuert auf jeden Fall den Teufelskreis, keine Frage. Aber für viele ist es eben keine Option, im Original weiterzulesen und je öfter man mit unbeendeten Reihen da steht, desto eher zieht man eben auch diese Konsequenz daraus.
Da würde ich mir eher von den Verlagen einsehen wünschen … warum muss man alles zeitnah rausbringen? Kann man nicht warten, bis alles im Original erschienen ist und dann in einem zeitnahen Abstand (alle 2-3 Monate) rausbringen? Ich glaube, damit würde dem Leser echt entgegen kommen und man wäre eher bereit, einen ersten Band zu lesen.

Lieben Gruß
Andrea

Sophia (Wordworld)
Sophia (Wordworld)
2 Monate zuvor

Hey Ruby,

naja, immerhin ist der letzte Band der Reihe bereits vor zwei Jahren erschienen und es gibt keinerlei Ankündigung der Übersetzung des dritten Bandes. Und da die Reihe auf Englisch schon lange vollständig ist, wüsste ich nicht, was gegen ein baldiges Erscheinen von Band 3 sprechen würde außer sie setzen die Reihe ab… :-((( Also ja, Daumen sind gedrückt!

Und ja, du hast vollkommen recht: warten zu viele Personen bis die ganze Reihe erschienen ist, kann der Verlag auf die Idee kommen, dass die Interesse an der Reihe nicht groß genug ist, um sie fortzuführen… Das muss man auch bedenken!

Liebe Grüße
Sophia

KiraNear
KiraNear
2 Monate zuvor

Hallo Ruby^^

Stimmt, das mit dem Warten ist nachvollziehbar, aber auch ein ziemliches Problem. Vor allem, wenn sehr viele sagen: Ach, ich warte lieber, bis es fertig ist und dann kaufen es am Ende vllt zu wenig Leute, als dass der Verlag dann merkt, dass es sich lohnt.

Den Schmerz mit den unterschiedlichen Formaten kenne ich. Ist zwar von einer deutschen Autorin, aber ich habe mal (recht spät) mehrere Bücher aus einer Reihe kaufen wollen. Da gab es die großen Taschenbuchversionen, die dann später als kleinere Taschenbücher zu kaufen gab. Also nur noch in Klein. Jetzt habe ich mehrere in Klein und die, die ich mir dann kurz nach Erscheinen gekauft habe, sind jetzt groß. Da werde ich die auch irgendwann austauschen müssen.

Liebe Grüße,
Kira

zurück nach oben
4
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner