Plötzlich Fee #1 – Sommernacht

Titel:Sommernacht englischer Titel : The Iron King Reihe: Ja – Band 1 der –Plötzlich Fee – Buchreihe Sprache: Deutsch Autor:Julie Kagawa
Verlag: Heyne
 Genre:  Fantasy ISBN: 978-3-4532-6721-3 Preis: 8,99 $ (D) Taschenbuch Seiten: 496 empfohlenes Alter: ab 14 Jahren Erschienen: 18. September2020 Leseprobe  

 „Puck!“, rief ich und funkelte das Feenwesen auf dem Baumstumpf wütend an. „Komm her und hilf ihm.““Oh, dann sind wie jetzt also alle Freunde, oder was?“ Puck blieb sitzen, und er wirkte alles andere als entgegenkommend. „Wie wäre es zuerst mit einer Tasse Tee? Soll ich uns eine Kanne Leck-mich-am-Arsch kochen?“

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten? 

Ich finde das Cover einfach nur unheimlich schön. Nicht nur wegen der zarten Pastellfarben, sondern weil das Auge so unglaublich detailreich und verziert ist. Man verfängt sich einfach daran. Da es den Betrachter nicht anstarrt, wirkt es auch nicht so aufdringlich. Echt schön. Toll auch, dass jedes Band einem dem Titel entsprechenden Schmuck zeigt. Toll.   


Die englischen Cover gefallen mir dagegen so gar nicht. Irgendwie wirken sie einfach recht lieblos.

  Erster Satz – Vor zehn Jahren an meinem sechsten Geburtstag verschwand mein Vater.


Meghan dachte eigentlich das ihr Geburtstag nicht schlimmer werden könnte. Doch dann wird ihr Bruder von Feen entführt und ein bösartiges Wechselbalg nimm seinen Platz auf. Ihr bester Freund scheint sich damit viel zu gut auszukennen und bietet seine Hilfe an. Doch was als gezieltes Abenteuer beginnt, entwickelt sich mehr und mehr in eine Bodentiefe Katastrophe. Denn das Reich der Feen ist listig und voller Gefahren. Menschen sind Unterhaltung und Futter. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge. Und wäre da noch Ash. Der Prinz des verfeindeten Winterhofs, der versucht hatte sie zu töten.  

 Julie Kagawa hat einen so tollen, mitreißenden Stil das man schon nach wenigen Seiten komplett in dem Buch versinkt. Dabei reiht sie Staunen an Entsetzen. Wunderschöne Langschaft an grausame Geschöpfe. Dieser Balanceakt ist einfach berauschen. Man will einfach immer wieder wissen, was hinter der nächsten Biegung lauerte. Welche schönen Geschöpfe mit ihrer Grausamkeit. Dabei taucht sie tief in den Glauben rund um Feen und Fae ein, vermischt sie etwas und schafft zwischen all den klassischen Elementen was ganz neues. Den Bezug zu Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ fand ich toll und ich habe richtig Lust bekommen das Stück zu lesen. ♥
Gleichzeitig gibt es viele Andeutungen, die sich wohl erst im Verlauf der Reihe richtig entfalten werden. Da bin ich gespannt wie das aufgebaut wird.   

 Meghan ist wirklich süß, auch wenn sie eine leichte Tendenz dazu hat ständig wie am Spieß zu schreien. Aber das kann man ihr nach gewissen Begegnungen echt verzeihen. Ihre loyale Art haben es mir angetan. Manchmal hätte ich sie zwar noch etwas Schlagfertiger gehabt, aber vielleicht kommt das ja noch im Verlauf der Reihe. Alles in allem eine Figur die man, bis auf ein-zwei Ausrutscher, wirklich gerne begleitet.
Mein heimlicher Liebling waren Puke und Ash. Wer mehr kann ich gar nicht sagen. Puke ist winzig, treu, verspielt und ziemlich frech. Gleichzeitig hat er aber als wirklich verdammt alte Fee auch so seine Vergangenheit. und auf einiges davon ist er nicht gerade Stolz. Wie auf seine Blutfehde mit Ash. Ash ist als Winterprinz sehr darauf bedacht keine Gefühle zu zeigen. Die scheinen an seinem Hof nicht wirklich gerne gesehen. Doch er hat auch seine netten Seiten und die zu entdecken macht unheimlich viel Spaß.
https://www.youtube.com/embed/xgdds6aCxgM
Zwischen unseren Hauptakteure gibt es dann noch ein riesiges Netz an großen und Kleinen Nebenfiguren. Obeon, Titania, Map und andere hochrangige Feen. Kleine wie große. Grimm, der seltsame Cait Sith, der scheinbar ziemlich viel weiß und ganz eigene Pläne hat. Sie zu entdecken und zu entscheiden ob sie für unsere Heldin nun gutes oder schlechtes Bedeuten, ist sehr spannend.  

Nachdem es wirklich lange auf meinem Sub lag, habe ich das Buch nun binnen weniger Tage verschlungen und mir gleich Band 2 vom Sub gezupft, um wieder in dieser tollen Welt zu verschwinden. Meghan mag keine perfekte Heldin sein und zwischendurch hatte sie ein paar echt blöde Gedanken, aber ansonsten war das Buch für mich Top. Meghan hat Kanten und Ecken und weiß nichts von dieser Welt und ist damit in der gleichen Position wie der Leser. Das tolle Setting und der schöne Stil der Autorin tun ihr Übriges. Ich freue mich schon auf weitere Stunden in der Feenwelt und Hoffe Meghan schafft es ein bisschen weniger seufzend an die Brust von ihren Liebsten zu sinken. 😉  

 Traut keinen Feen, denn hinter ihrer schönen Gestalt verbirgt sich ungeheuer viel Grausamkeit. 

5 von 6 möglichen Törtchen für Meghans Abenteuer im Feenreich. Ein paar kleine Kanten haben mich gestört, aber ich freue mich schon jetzt auf Band 2.

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zurück nach oben
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
()
x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner