Ruling Destiny

Titel: Ruling Destiny | Autor*in: Alyson Noél
| Genre: Fantasy | Verlag: dtv | Erscheinungsdatum: 17.8.2023 |
Seitenzahl: 480 Seiten | Preis: ab 23,00 Euro Hardcover

Die Schülerinnen und Schüler der Gray Wolf Academy genießen eine besondere Ausbildung: Sie werden in der Kunst des Zeitreisens unterrichtet und »befreien« für ihren Schulleiter wertvolle Gegenstände aus der Vergangenheit. Nach ihrer triumphalen Rückkehr freut Natasha sich auf ihren neuen Auftrag im Italien der Renaissance, wo sie jene Artefakte finden soll, mit deren Hilfe man nichts weniger erhält als die totale Kontrolle über den Lauf der Zeit. Statt Braxton wird jedoch Killian mit ihr reisen und seine Aufgabe lautet ganz anders als ihre, denn er ist nicht dort, um für den Schulleiter seltene Kunstwerke zu beschaffen. Das größte Mysterium ist und bleibt dennoch Natashas eigene Geschichte. Um das zu lösen, wird sie die Unterstützung von Braxton benötigen, der weiterhin Geheimnisse vor ihr hat – und von Killian, der entweder die einzig ehrliche Person an der Academy ist oder der größte Lügner von allen …

Gut ist gut und böse ist böse … was für eine Überraschung …

Geschichte ist eine Ansammlung von Lügen, auf die man sich geeignigt hat.

Auch der zweite Band ist leider ziemliches Mittelmaß. Es ist weder besonders schlecht, noch besonders gut. Es hat Twists, die es aber in Klappentext und Prolog einfach schon mal enthüllt. Und ich als Leser, der dann eben eine tolle Wendung erwartet, kommt zu der „unglaublichen“ Erkenntnis, dass gut wirklich gut und böse wirklich böse ist. Na was für eine Überraschung!

Killian war meine Hoffnung

Ohne Killian hätte ich das Buch wohl nicht gelesen. Denn ich mochte ihn schon von seinem ersten Auftritt an in Band eins. Und erst war er mein Hoffnungsträger. Denn jede Szene, wo er auftauchte, war toll! Witzig, flirten, ein bisschen geheimnisvoll. Klasse! Ein großartiger Charakter, der meinen geschworenen Erzfeind in der Reihe, Braxton, einfach ausstechen könnte. Aber sie an! Überraschung! Wo die Autorin ein großartiges Manipulationskonstrukt aufbaute, und ich auf den großen Knall wartete, platzte es dann eher wie eine Seifenblase. Denn sie an, wir bleiben im kläglichen Gut-Böse-Szenario. Zu behaupten, ich wäre enttäuscht, ist stark untertrieben. Besonders da einem dies schon im Prolog verraten wurde. Mal ehrlich, warum lese ich das dann bitte, wenn es keine unerwartete „ha ha verarscht“- Wendung gibt? Wieso lese ich 480 Seiten, nur um Ende zu denken, aha, stimmte also alles …

zahm und sanft

Das ich die Beziehung zwischen Tascha und Braxton schon im ersten Band furchtbar fand, hatte ich ja in Stealign Infinity schon erwähnt. Die Beziehung ist toxis und ungesund. Auch in Band 2 wird klar, Braxton mag Tascha eher sanft und zahm. Er kann mit ihrer impulsiven Art nicht umgehen und ist teilweise so kontrollierend, dass ich beim Lesen mit den Zähnen geknirscht hat. Zb. will er nicht dass sie mit Killian befreundet ist, denn er hat ja Stress mit ihm. Auch stellt sich Tascha ständig zurück, wenn es um seine Meinung geht. Und Killian hat es an einem Punkt im Buch ganz deutlich gesagt. Wenn man über die Frage, ob man eine Person liebt, erstmal nachdenken muss, dann sollte man die Beziehung vielleicht nochmal überdenken …
Gerade deswegen mochte ich die Dynamik zwischen Killian und Tascha so sehr. Er konnte mir ihrem wilden Ich umgehen. Hat es akzeptiert und so. Er wollte sie nicht nur hübsch.

Gedanken denken wiederholende Gedanken

Und davon gibt es verdammt viele … und dann nochmal mehr. Und die drehen sich so sehr im Kreis, dass der Moment, der im Klappentext beschrieben ist, ungefähr in der Mitte des Buches passiert. Vorher ist nicht wirklich viel Handlung und das sorgt für längen.
Elodie, die Zicke aus Band 1, hat sich dagegen eher ins Positive geändert und sie wird auch mehr erklärt. Kein einfacherer Charakter, aber ich will sie zumindest nicht mehr in ein Zeitloch werfen. Warum dagegen die anderen Figuren aus dem ersten Teil eingeführt wurden, steht auf einem anderen Blatt, denn wichtig für diesen Teil waren sie nicht. Genauso wie ihr bester Freund, der plötzlich auch in der Academy auftaucht.

Ps. Tascha besitzt aber auch nicht fiel Hirn. Wie kann man immer und immer wieder die gleichen Fehler machen? Arg! Über sie könnte ich mich aktuell auch aufregen!

Gerade das Ende dieses Bandes enttäuscht einfach so immens. Denn man wartet auf eine Wendung und was man bekommt, ist eigentlich nur heiße Luft. Man fühlt sich verarscht, wenn der Prolog im Grunde schon alles verrät, dann ein immenses Geheimneukonstrukt aufbaut, nur um am Ende zu sagen: Ja, war doch so, wie wir am Anfang gesagt haben. Das hinterlässt beim Lesen einfach einen miesen Geschmack. Genau wie Tascha, die nur einen von zwei Personen, die am Tod ihres Vaters beteiligt sind, hasst und den anderen in den Himmel hebt.

Kaufen

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Lisa von Prettytigers Bücherregal
Lisa von Prettytigers Bücherregal
28 Tage zuvor

Hallo liebe Ruby 🙂

Ich habe das Buch auch noch hier im Regal, der erste Band hat mich aber auch nicht unbedingt von den Socken gefegt. Deinem Fazit nach zu urteilen wird das auch in der Fortsetzung nicht wirklich besser. Ich bin gespannt, wie es mir mit „Ruling Destiny“ ergehen wird. Wirst du den dritten Band noch lesen?

Liebe Grüße
Lisa von Prettytigers Bücherregal
https://prettytigerbuch.blogspot.de
https://www.instagram.com/prettytigerbuch

Leni
27 Tage zuvor

Huhu Ruby,

ach herrje. Es tut mir so leid, dass dich das Buch so enttäuscht hat. Was du über Killian sagst, stimmt. Ich persönlich hatte aber weniger meine Hoffnungen auf ihn gesetzt und mehr zu hoffen gestartet, dass die Hauptfigur mehr hinterfragt. Nicht einfach nur alles hinnimmt. Außerdem wollte ich mehr von den Zeitsprüngen, weil mir das historische an den Büchern so gut gefallen hat. Das hat mir das Buch auch geliefert, weshalb es mich eher positiv überrascht hat. Ich kann aber verstehen, warum es dir nicht gefallen hat. Insbesondere mit Blick auf die Lovestory. Ich vermute, du wirst die Reihe nicht weiter verfolgen oder? Ich finde deinen Einblick zu den Büchern immer echt total interessant. =)

Ganz liebe Grüße
Leni

zurück nach oben
4
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner