Realm Breaker #1 – Das Reich der Asche

Titel: Das Reich der Asche| Autor*in: Victoria Aveyard | Genre: Fantasy |
Verlag: Penhaligon | Erscheinungsdatum: 9.8.2021 | Seitenzahl: 608 Seiten | Preis: 20,00 Euro

In Coraynes Adern fließt das Blut eines Helden. Doch sie verabscheut ihre Herkunft und will nichts mit dem Vater zu tun haben, für den Heldentaten stets wichtiger waren als seine Tochter. Nun ist Coraynes Vater tot, gefallen durch die Hand seines eigenen machthungrigen Bruders. Um den Untergang ihrer Heimat zu verhindern, ist sie gezwungen, das Schwert ihres Vaters zu ergreifen. Zusammen mit nur sechs Gefährten, die ebenfalls keine strahlenden Helden sind, bricht Corayne auf, um eine Armee aus Aschekriegern zu bekämpfen. Doch wie soll sie eine Dunkelheit besiegen, gegen die sogar wahre Helden machtlos waren?

Man nehme einen Unsterblichen, der keine Ahnung hat, wie bedrohlich er auf andere wirkt, eine freche Assassine und ein Mädchen, welches sich wirklich etwas Besseres vorstellen konnte, als die letzte Hoffnung der Welt zu sein. Willkommen auf der Wacht!

„Wenn ich das Reich verraten muss, um SIE zu retten, werde ich es tun.“

Der Einstieg in dieses Buch ist, nach der anfänglichen Metzelei, nicht ganz einfach. Man bekommt eine ganze Menge Figuren vorgesetzt, ohne dass man anfangs einen roten Faden erkennt. Dieser baut sich erst langsam auf, um dann in ca. der Mitte des Buches voll zuzuschlagen. Bis zu diesem Punkt muss man dranbleiben, trotz der hier und da vermeintlichen Längen. Denn dass vieles davon seine Berechtigung hat, sieht man erst später.

Uff! Gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten.

Binnen weniger Kapitel werden 6 oder 7 Charaktere eingefügt und so gut wie niemand von ihnen hat erstmal etwas mit den zurückliegenden Ereignissen zu tun. Die schnellen Wechsel, die vielen Perspektiven und die unheimliche Menge an Informationen kann ziemlich erschlagend wirken. Auch ich musste immer mal wieder zurückblättern, wenn ich mit Namen durcheinander gekommen war. Ein „Wer war das nochmal?“ ist mir hier sehr regelmäßig untergekommen. Hält man die erste Verwirrung aber durch, wird es leichter, weil sich dann die verschiedenen Fäden miteinander verknüpfen.

Die Charaktere selbst fand ich toll und individuell gezeichnet. Von der tödlichen Assassine bis zum muffigen Ältesten – die Streitereien zwischen den beiden sind für mich übrigens mit die Höhepunkte des Buches! -, der klugen Piratentochter oder dem beherzten Fälscher. Alle haben ihre Geschichte und bei vielen ahnt man, dass da noch weit mehr hinter steckt. Und auch die Bösen dürfen sich ihren Namen einmal wirklich geben. Wir haben hier kühle Intelligenz und enorm viel Machthunger. Verrat und ein fast perfektes Maskenspiel.

Der lange Weg zur Spannung.

Dieses Buch geht einen Weg, der nicht für jeden Leser etwas ist. Es baut die Welt langsam auf, webt eine große Anzahl an Figuren ein und braucht alleine fast die Hälfte des Buches, ehe sich die entscheidenden Punkte endlich ereignet haben. So gesehen beginnt die richtige Spannung erst am Ende. Ränkespiel, Erkenntnisse und Verrat bestimmen den größten Teil der Seiten. Rückwirkend betrachtet, liest es sich so, als wären diese fast 600 Seiten mehr eine Art sehr, sehr langer Prolog gewesen. Denn in den letzten Seiten hängt leise das Versprechen nach mehr.

Der erste Band der Realm Breaker – Reihe hat mir durchaus Spaß gemacht. Ich sehe viel Potenzial und auch die Figuren sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Autorin konnte mich überraschen und da ich mich auch gerne auf Ränkespiel einlasse, vielen die Längen für mich selbst eher weniger dominant aus. Für jene, für die es allerdings gleich losgehen muss, wird dieses Buch wohl eher nichts sein.

Kaufen

Auch besprochen bei: Letterheart , Mandys Bücherecke

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Lisa von Prettytigers Bücherregal
1 Monat zuvor

Guten Morgen Ruby 🙂

Hach, an das Buch hatte ich eigentlich recht hohe Erwartungen, aber so richtig positiv fallen die Rezensionen irgendwie gar nicht aus. Jeder hat ein bisschen etwas auszusetzen und aktuell hält sich meine Lust, das Buch zu lesen doch leider ziemlich in Grenzen.

Liebe Grüße
Lisa von Prettytigers Bücherregal
https://prettytigerbuch.blogspot.de
https://www.instagram.com/prettytigerbuch

zurück nach oben
2
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
()
x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner