Wild Flower #1 – Die Gesetzlose

Titel: Wild Flower #1 – Die Gesetzlose | Autor*in: Charlotte Nicole Davis |
Genre: Fantasy | Verlag: ‎ blanvalet | Erscheinungsdatum: 14.2.2022 |
Seitenzahl: 432 Seiten | Preis: 15,00 Euro Broschur

Umgeben von einer unheimlichen Wildnis liegt der Ort Green Creek. Dort leben die Schwestern Aster und Clementine unter dem Schutz der zwielichtigen Madame Fleur. Diese brandmarkt junge Frauen mit einem magischen Blumentattoo und verkauft sie Nacht für Nacht an Männer – willenlos gemacht durch die Droge Süßdistel. Aster ist anders als die anderen Mädchen. Sie hat sich ihren freien Willen bewahrt und muss ihre kleine Schwester um jeden Preis beschützen. Aber als diese versehentlich einen Freier umbringt, ist dies das Todesurteil für Clem. Aster kennt nur einen Ausweg: mit Clem in die Wildnis zu flüchten und zu einer Gesetzlosen zu werden. Doch es sind nicht nur die lebenden Männer, die sich an ihre Fersen geheftet haben, sondern auch die toten …

Überraschung!

Zurück in die Realität, dachte sie erbittert.

Ein Bordell, eine Flucht und eine Tiefe, die ich so nicht erwartet hatte. All das versteckt sich zwischen diesem eher unauffälligen Buch. Doch wer es greift, wer sich auf die ruhige und wenig actionreiche Geschichte einlassen kann, dem wird eine Überraschung bevorstehen. Der wird in eine mittelalterliche Welt voller Ungerechtigkeiten, Rassismus und alten Schulden geworfen und einem Trupp Mädchen folgen, die alle ihre eigene und doch dieselbe Geschichte teilen.

Beurteilt nie ein Buch nach seinem Einband.

Dieses Buch hat mich überrascht. Alleine vom Klappentext habe ich das irgendwie gar nicht erwartet. Doch ich wurde überrascht. Auf die gute Art und Weise. Wo ich anfangs befürchtete die Figuren werden sich in eine unpassende Robin Hood Richtung einwickeln, zog mich die Geschichte in eine Tiefe, der ich mich nicht entziehen konnte. Denn anders als in vielen Büchern, prägte hier die Vergangenheit, alles was sie erlitten haben, unsere fünf Mädchen nachhaltig. Und eine jede auf ihre eigene Weise. So fühlt sich Aster, welche schon ein Jahr im Bordell arbeiten musste, von Männern stetig bedroht und kann ihnen nur schwer vertrauen. Wenn überhaupt. Ihrer Schwester Clem geht es da ganz anders. Sie ist offener, denn ihr fehlen hier einfach die traumatischen Erfahrungen. Und so ergänzen sich die Mädchen. Jede hat ihre Geschichte, die nur langsam an die Oberfläche kommt.

Das Tempo war eine Überraschung.

Es passiert ständig etwas. Ein Mord, eine Flucht, der Kampf gegen die Rächer und Raubvögel. Das erste Treffen mit Zee und das Gefühl, das mehr hinter dem jungen Wegemann steckt, als man denkt. Man ist beim Lesen ständig in einer Habachthaltung und will nichts verpassend. All das verwebt sich kontinuierlich mit neuen Informationen über die Welt und macht sie greifbar und schrecklich zu gleich. Denn ohne etwas zu verraten, kann ich euch versichern, in dieser Gesellschaft wollt ihr nicht leben!
Dazwischen ein Funken Magie und das Bedürfnis immer mehr wissen zu wollen. Was genau hat es mit den magischen Tattoos auf sich, mit denen die Mädchen in die Knechtschaft gezwungen werden. Wie werden Raubvögel und Höllenpferde »geschaffen« und was hat es wirklich mit der Staubschuld auf sich? Fragen über Fragen die im ersten Band, natürlich, noch nicht alle beantwortet werden. Und das Ende war eine Überraschung. Nicht unbedingt der größte Cliffhanger des Jahrhunderts, aber mit genug Fragezeichen gespickt, dass ich Aster sehr gerne noch weiter auf ihrem Weg begleiten will.

Dieses Buch wird nicht jedem gefallen. Denn es sucht seine Spannung nicht in blutigen Kämpfen und strahlendem Heldentum, sondern in Geheimnissen, wachsender Freundschaft und dem stetigen Wunsch nach Freiheit. Es besitzt ein spannendes Worldbuilding, welches sich auf eine Art anerzogenem Rassismus stützt. Auf eine Gesellschaft, die wirklich glaubt, es gäbe bessere und schlechtere Menschen, einfach weil sie eine andere Hautfarbe haben. Und sie suchen ihre Bestätigung in einer zurückliegenden Vergangenheit, bei der doch niemand sagen kann, ob sie nicht inzwischen völlig verfälscht ist. Das kommt uns doch sicherlich allen bekannt vor, oder?

Kaufen

Auch besprochen bei: Miss Pageturner

Teilen auf . . .
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rebecca
1 Monat zuvor

Hallo liebe Ruby,

vor deinem Blogbeitrag habe ich noch nie von dem Buch gehört, aber deine Rezension hat mich jetzt echt neugierig gemacht.
Ein bisschen schreckt mich die fehlende Action ab, weil ich so eine ungeduldige Leserin bin und es gerne habe, wenn es ein bisschen schneller geht.
Aber so wie du es beschreibst, ist es ja doch schnell erzählt, nur eben ohne dramatische Kämpfe, oder?

Liebe Grüße,
Rebecca

Rebecca
Reply to  Rubynia
1 Monat zuvor

Ah, das klingt gut. Ich werde es mal im Auge behalten 🙂

Leni
1 Monat zuvor

Huhu Ruby,

von dem Buch habe ich schon einige positive Meinungen gelesen. Dass ständig etwas passiert und man somit an die Seiten gefesselt ist, spricht mich jetzt wirklich an. Das Buch kommt auf meine Wunschliste. =)

Danke für die tolle Vorstellung. <3

Ganz liebe Grüße
Leni

zurück nach oben
5
0
Lass mir gerne einen Kommentar da. ( ̄▽ ̄)/♡x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner